Impressum | Datenschutzerklärung
Tauschring Bochum  -  Geschichte

Geschichte


Tauschgeschäfte fanden zu allen Zeiten statt. Neben dem – zwischenzeitlich eingeführten und etablierten - Geldmarkt begannen sie im 19. Jahrhundert erneut und erreichten eine Blüte in der Weltwirtschaftskrise der 30er Jahre vor allem in den USA. Große Wirtschaftsunternehmen und ganze Städte waren damals beteiligt. Mit Ende der Krise verschwanden alle diese Organisationen.

Die wesentlich jüngere Geschichte des Tauschringes Bochum geht auf den Umweltkreis der Melanchthon-Kirchengemeinde (jetzt Kirchengemeinde Bochum-Wiemelhausen) zurück, der sich im Jahr 2001 u.a. mit alternativen Produktionsformen und Wirtschaftssystemen beschäftigte. Die Mitglieder wurden bei ihrer Recherche auf die Tauschringbewegung aufmerksam, die in den frühen 1990er Jahren wiederbelebt wurde und stetig wuchs. Sie informierten sich bei benachbarten, z. T. ebenfalls erst entstehenden Tauschringen und gründeten aus dem Umweltkreis heraus den Tauschring Bochum als freie Gruppe, die allen interessierten Menschen offensteht.